News   Kontakt   Shop   DE

27. Februar 2021

Kochen mit Saft: „Veganes Gulasch“

Endlich ist es wieder so weit: Wir haben einen kulinarischen Leckerbissen für euch vorbereitet, dieses Mal ein ganz besonders leichtes und vitaminreiches Rezept, kreiert von der wunderbaren Christina Scheele von der Schlossküche der Gräflich Bernstorff’schen Betriebe:

Das aromatische, „vegane Gulasch“ kommt ganz ohne tierische Lebensmittel aus und ist super lecker und kalorienarm.

Verfeinert mit leckeren Voelkel Gemüsesäften wird es zu einem echten Highlight auf dem Küchentisch und versorgt euch mit wichtigen Nährstoffen und Spurenelementen.

Alles was ihr braucht findet ihr im Biomarkt. Vielleichthabt ihr auch einige Zutaten in eurem eigenen Garten geerntet und über den Winter eingelagert?

Also: Macht die Einkaufstüten voll, bindet euch die Kochschürze um und stürzt euch in das vegane Vergnügen:

 

Zutaten:

  • 3 große Möhren
  • 1 große Rote Bete
  • 4 große Kartoffeln
  • 2 bunte Paprika
  • 1 Zucchini
  • 2 Zwiebeln
  • 250g Kichererbsen (getrocknete Kichererbsen mind. 24 Stunden einweichen lassen)
  • 400g Passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Flasche Voelkel Rote Bete Most
  • 1/2 Flasche Voelkel Feldfrischer Gemüsesaft
  • Nach Geschmack: Ingwer, Salz, Pfeffer, Kardamom, Koriander, Kreuzkümmel, Bockshornklee, Chili, Paprika rosenscharf
  • Rapsöl nach Bedarf

 

Zubereitung:

  • Eine Zwiebel klein schneiden und in ausreichend Rapsöl anschwitzen
  • Möhren, Rote Bete und Kartoffeln in mundgerechte (nicht zu kleine) Stücke schneiden, zu Öl und Zwiebel in die Pfanne geben und scharf anbraten
  • Danach Paprika, Zucchini, die übrige Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Tomatenmark hinzugeben und mitrösten
  • Die ausgewählten Gewürze dazugeben und ebenfalls kurz mitrösten
  • Mit je einer halben Flasche Voelkel Feldfrischer Gemüsesaft und Rote Bete Most ablöschen.
  • Passierte Tomaten und die Kichererbsen dazugeben
  • Köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

 

Sehr lecker dazu ist eine Gremolata, bestehend aus frischem Koriandergrün und geriebener Zitronenschale, die kleingehackt über den Eintopf gestreut werden können und ihn zu einem geschmacklichen, wie auch optischen Leckerbissen macht.

Macht euch dazu eine fruchtige BioZisch auf und lasst es euch gut schmecken!

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!



Kommentare

Keine Antworten zu “Kochen mit Saft: „Veganes Gulasch“”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.