Blog   Kontakt   Shop  

16. April 2019

Frühstück gut, alles gut – ein Smoothie sorgt für gute Laune

Das Fastenbrechen ist ein wichtiger Bestandteil einer Fastenkur. Und auch wenn wir in diesem Jahr keine reine Saftfastenkur gemacht, sondern sie im täglichen Wechsel mit dem Basenfasten verbunden haben, gehen wir nun doch bewusst ins Fastenbrechen und ziehen diese Phase noch ein wenig in die Länge.

Wir bleiben die nächsten Tage also bei leichter Kost und: kein raffinierter Zucker, kein Alkohol, kein Kaffee.
Für das Frühstück oder auch als Snack zwischendurch kommen uns da unsere neuen Smoothies in Demeter-Qualität gerade recht.

Dank eines vergleichbar hohen Apfel- und Orangensaftgehalts sind diese Smoothies angenehm leicht – genau das richtige also, nachdem unser Verdauungssystem sich gerade eine ganze Zeit lang entspannen durfte.

Sommerfrisch auf dem Frühstückstisch

Die beiden Geschmackrichtungen „Erdbeere, Himbeere, schwarze Johannisbeere“ und „Mango, Maracuja, Orange“ verwöhnen die Sinne mit exotischem und heimischem Sommer-Aroma und schenken uns Früchte-Power für einen kraftvollen Start in den Tag.

Ein tolles Frühstücksrezept ist auch die Smoothie Bowl:
Hierfür lasst ihr Chiasamen ca. 15 Minuten (oder auch Haferflocken über Nacht) in Wasser oder Mandelmilch quellen und vermischt sie dann mit eurem Smoothie.
Je nach Geschmack könnt ihr noch (griechischen) Joghurt unterrühren sowie Nüsse, frische Früchte und etwas Honig oder Agavensirup dazugeben.

50 % der Grundumsatzkalorien verbraucht der Körper in der Nacht. Deshalb ist die erste Mahlzeit des Tages auch so wichtig: sie gibt nicht nur einen ersten Energieschub, sondern sorgt auch dafür, dass der Stoffwechsel „auf Betriebstemperatur“ gehalten wird. Denn fällt das Frühstück weniger ausgewogen aus oder wird es weggelassen, senkt der Stoffwechsel automatisch den Grundumsatz ab und Gehirn, Muskeln und Organe bekommen keine optimale Energiezufuhr.

Ein optimales Frühstück bietet 25 % des Energietagesbedarfs und besteht aus Kohlenhydraten, Eiweiß und Vitaminen. Insofern liegen wir mit unserer Smoothie Bowl genau richtig.

– Kohlenhydrate versorgen den Körper mit Energie und sind daher gerade für Kinder und körperlich arbeitende Menschen besonders wichtig.
– Proteine sind die Bausteine von Körperzellen.
– und Vitamine stärken das Immunsystem. – Wie schön, dass sie in Form unserer Smoothies auch noch so lecker sind. Das macht gute Laune, übrigens auch medizinisch gesehen:

Ein niedriger Blutzucker fördert schlechte Laune. Für unser Wohl und das unserer Mitmenschen tun wir also gut daran, unseren Körper am Morgen ausreichend zu versorgen, um so die Grundlage für eine gute Stimmung zu schaffen. Frühstück für gute Laune also!



Kommentare

Keine Antworten zu “Frühstück gut, alles gut – ein Smoothie sorgt für gute Laune”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.