deutschenglishfrançais
zur Übersicht

Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn?

22.07.2019 von in Reisen

Verantwortung für Mensch und Natur – so lautet der Leitgedanke unseres Familienunternehmens seit der Gründung im Jahre 1936. Daher setzen wir seit jeher auf den ökologischen Landbau und fördern in dieser Beziehung verschiedene Projekte weltweit.

Doch auch Klimaschutz und der mit ihm verbundene Blick auf einen kontrollierten CO2-Ausstoß ist natürlich auch für uns ein großes Thema in Sachen Nachhaltigkeit und Ökologie. Deshalb legen wir großen Wert auf die Verarbeitung und Förderung von regionalen Produkten. Deutschland als Standort für ökologische Landwirtschaft hat einiges zu bieten. Zitrus- und andere exotischen Früchte werden wir aber aufgrund der geografischen Gegebenheiten natürlich nicht beim „Bauern um die Ecke“ finden. Da müssen wir längere Transportwege in Kauf nehmen. Trotzdem lautet auch hier unser Anspruch: „So nah wie möglich. So weit wie nötig.“ So kommen viele unserer Orangen z.B. nicht aus Südamerika oder Asien, sondern aus Griechenland. Und Zitronen, Blutorangen, Pfirsiche und Aprikosen aus Italien.

Unsere Zitronen  z.B. werden gerade jetzt in Sizilien geerntet. Die Cooperative Salamita ist einer unserer ältesten Lieferanten. 1972 wurde sie von den Brüdern Francesco, Nunziato, Domenico und Eugenio Salamita gegründet – und bereits 1974 auf biologisch-dynamische Landwirtschaft umgestellt.

Die 60 ha umfassende Plantage der Salamitas liegt im Einflussgebiet des Äthna. Nicht nur die Vulkanerde bietet eine besondere Bodenbeschaffenheit, sondern auch das lokale Klima wird durch den aktivsten Vulkan Europas beeinflusst. Der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht ist besonders groß, was Einfluss auf die Reifung und Saftigkeit der Früchte hat.

Der traditionelle Anbau von Zitrusfrüchten auf Sizilien kommt den Demeter-Prinzipien sehr nahe. Kuhdung hat hier beispielsweise seit jeher eine große Rolle gespielt. Deshalb sind die Anbauer sehr empfänglich für die biologisch-dynamische Landwirtschaft. Gut für uns und unsere damit fast regionalen Zitrusfrüchte, aber auch gut für die ansässigen Landwirte, da die Demeter-Pflanzen einen konstanteren Ertrag als die Bio-Bäume aufweisen, gut für die Natur sind und so eine Investition in die Zukunft darstellen, die sich auszahlt.

Jedes Mal wieder freuen wir uns hier zu sein. Es ist immer wieder schön zu sehen, wo unsere Rohstoffe herkommen und die Leidenschaft der Menschen dort zu erleben, mit der sie ihre Früchte anbauen.

„Wenn die Früchte reif sind, lege ich mich gerne unter meine Zitrusbäume und schaue zu ihnen hinauf. Die Bäume sind für mich wie ein Himmel voller Sterne. Wohlduftende, saftige Sterne.“ Francesco Salamita

Die Cooperative Salamita liegt in Barcellona, im Nordosten Siziliens. Überall auf dem Gelände verteilt stehen reich behangene Zitronenbäume mit sonnengelben Früchten und herrlichen Blüten. Zitronenbäume können mehrere Generationen an Fruchtstadien gleichzeitig tragen, von der Blüte über die erste erkennbare Jungzitrone bis hin zur reifen Frucht. Sie sind ein wenig wie unsere Familie: der Baum mit seinen Wurzeln – die Gründer Margret und Karl, wir – die Zitronenfrüchte, und die wunderschönen Blüten als Symbol für unsere kleinen Kinder, die vielleicht eines Tages wie wir in unser Unternehmen hineinwachsen.

Diesen Artikel kommentieren

Kommentare

Christina Bernhart

06.10.2019

Ich bin leidenschaftliche Produkttesterin, und ich liebe neue Produkte zu testen, deswegen würde ich mich sehr freuen wenn ich testen darf (Tessie.66)