Blog   Kontakt   Shop  

5. September 2018

Richtig essen will gelernt sein!!

… und dabei sprechen wir nicht davon, in welcher Hand man nun die Gabel hält. Das Thema Gesunde Ernährung bei Kindern ist in den letzten Jahren präsenter denn je geworden. Und nicht nur PädagogInnen schlagen Alarm, denn die Ernährungsentwicklung im Kindesalter ist mehr als besorgniserregend. Das zeigen Studien des Robert Koch Instituts zum Ernährungsverhalten von Kindern und Jugendlichen:

·        50 % aller Kinder essen weniger als drei Portionen Obst oder Gemüse pro Tag

·        fast 9 % (das sind 2 Millionen Kinder) sind übergewichtig!

Dabei nimmt der Anteil der übergewichtigen Kinder mit dem Lebensalter zu:

·         9 % der 3- bis 6-Jährigen

·         15 % der 7- bis 10-Jährigen

·         17 % der 14- bis 17-Jährigen

Damit ist Adipositas die häufigste chronische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter und ganz sicher ein Grund für dringenden Handlungsbedarf. Denn nicht nur das Übergewicht allein, sondern auch die einseitige Ernährung, der übermäßige Zuckerverzehr und die vielen künstlichen Zusatzstoffe sind eine große Gefahr für die Gesundheit – gerade bei Kindern in ihrer Wachstumsphase.

Hilfe, was is(s)t das?

Wenn man in so manch eine Schulbrotdose schaut, kann einem angst und bange werden. Zucker- und teils sogar koffeinhaltige Getränke und eine Chipstüte sind längst kein amerikanisches Klischee mehr, sondern Alltag in deutschen Klassenzimmern. Oder die Ranzen sind leer: kein Trinken, kein Essen.

Das allgemeine Wissen über Lebensmittel geht verloren, deshalb legen vermehrt Grundschulen großen Wert auf die Ernährungerziehung, um auch Kindern aus weniger informierten Haushalten die Möglichkeit zu geben, auf gesundes Essen zu achten.

Schlechtes Essen oder gar keins – nicht mit uns!

Die Initiative „bio brot BOX“ ist vielleicht ein Tropfen auf den heißen Stein der frühkindlichen Ernährungsbildung, aber dennoch ein sehr wichtiger. Seit rund 15 Jahren verteilt das bundesweite Netzwerk die wieder verwendbare, gelbe Brotbox an Erstklässler. Unterstützt werden sie dabei von zahlreichen regionalen Unternehmen der Naturkostbranche und anderen Wirtschaftszweigen.

Die Idee funktioniert: viele Eltern und Kinder nehmen die Bio-Brotbox als ersten Kontakt mit ökologischen Lebensmitteln dankbar an und orientieren sich weiterhin an ihr für eine bewusst ausgewogene, gesunde Ernährung.

Darüber freuen wir uns sehr. Denn auch wir unterstützen die Initiative schon seit Jahren mit unserem persönlichen Einsatz und unserem Voelkel-7 Zwerge Kindersaft. So waren wir in der vergangenen Woche auch wieder auf dem Elbers Hof und haben viele, viele gelbe Brotdosen liebevoll gefüllt und diese an die hiesigen Grundschulen verteilt.

Eine Arbeit, die wir von Herzen gern tun. Denn Kinder sind unsere Zukunft. Und unsere Aufgabe ist es, sie darin zu unterstützen, diese positiv gestalten zu können. Dazu bedarf es eines gesunden Körpers und eines wachen Verstandes – Dank ausgewogener Ernährung.

Quelle: Robert Koch Institut (2006) Erste Ergebnisse der KiGGS-Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland



Kommentare

Keine Antworten zu “Richtig essen will gelernt sein!!”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.