Blog   Kontakt   Shop  

10. Oktober 2018

Käffchen? – Szenen aus dem Alltag

Wer kennt das nicht?

Morgens im Eiltempo aus dem Haus, in der einen Hand noch den Kaffeebecher, in der anderen schon die Tasche …

Dann im Büro: Der eher mittelmäßige Bürokaffee steht auf dem Tisch, doch man kommt einfach nicht dazu, ihn zu trinken. Er wird kalt, schmeckt nun noch weniger als mittelmäßig … und wenn es ganz schlecht läuft, stößt man auch noch dagegen, und eine Kaffeelache verbreitet sich über Telefon, Tastatur und Papier.

Oder das?

Viel zu früh unterwegs oder gerade mit einem Mittagshänger, keine Zeit für eine Pause, aber ein unbändiges Bedürfnis nach Kaffee? – Wer gut ist, hat vorgesorgt und einen Thermobecher o.ä. am Start. Das schont die Umwelt und vermeidet unnötigen Plastikmüll. Doch aus Erfahrung wissen wir, wie schnell der Deckel nicht mehr ganz so dicht ist, so dass schon das Futter einiger Taschen oder die Autoarmatur leiden mussten.

Und bei den herkömmlichen To-go-Varianten ist es noch schlimmer. Man verbrennt sich nicht nur oft die Finger, sondern es sitzt auch der Deckel selten gut, so dass der heiße Kaffee auch schnell auf dem Schoß oder weißen Hemd landen kann.

Und so?

Spontan haben sich Gäste angekündigt und man möchte schnell noch ein Dessert zaubern? Tiramisu mag eigentlich jeder, doch jetzt noch Kaffee kochen, kalt werden lassen … Dafür reicht die Zeit nicht.

Abends in der Mädelsrunde mal etwas Besonderes kredenzen? – Da kommt man schnell auf leckere Kaffee-Cocktails. Doch auch hier: noch Kaffee kochen, kalt werden lassen …

Für diese Gelegenheiten gibt es unseren Cold Brew Wild Coffee.

Die leckeren Kaffeedrinks aus handgepflückten und sonnengetrockneten „Wild Coffee“- Bohnen in den Geschmacksrichtungen  „Black“, „Vanilla“ und „Coconut“ liegen nicht nur voll im Trend, sondern sind in ihren verschließbaren Fläschchen superpraktisch für unterwegs.

Tiramisu oder Cocktails aus cold brew? – Oh yeah!
Denn Desserts und Drinks mit Cold Brew sind schnell gemacht und besonders gut. Denn Cold Brew bedeutet nicht einfach kalter Kaffee. Vielmehr wird das Kaffeepulver statt mit heißem Wasser in kaltem Wasser „gefiltert“. Je länger dieser Vorgang dauert, desto vollkommener ist das Geschmacksergebnis. Unser Kaffa Bio-Kaffee ist daher mindestens zwölf Stunden lang in kaltem Wasser gezogen, um sein volles Aroma zu entfalten. So ist der Cold Brew nicht nur besonders gut im Geschmack, er enthält auch noch 15 Prozent weniger Säure als herkömmlicher Kaffee und ist damit wesentlich magenfreundlicher.

Und das sind sie:

Ob zum Weiterverarbeiten, aus dem Kühlschrank, mit Eis oder ohne: dies ist unser Cold Brew Angebot:

Voelkel Cold Brew Wild Coffee „Black“
Kalt gefilterter Kaffee in Reinform – bio, fair und voll im Geschmack.

Zutaten: Aufguss aus Kaffee** (natürliches Mineralwasser (92%), Kaffee** (8%))

 

Voelkel Cold Brew Wild Coffee „Vanilla“
Kalt gefilterte Kaffeespezialität mit dem Aroma von Vanille und einer feinen Citrus- und Haselnuss-Note. Kaum bitter und durch den Rohrzucker leicht süß.

Zutaten: Aufguss aus Kaffee** (natürliches Mineralwasser, Kaffee) 95,6 %, Rohrohrzucker*,
Vanilleextrakt* 1%

 

Voelkel Cold Brew Wild Coffee „Coconut“
Die Variante mit Kokosblütenzucker und nat. Kokosmilchpulver ist die mildeste der drei, dennoch gleichwohl intensiv und erfrischend.

Zutaten: Aufguss aus Kaffee**(natürliches Mineralwasser, Kaffee*) 93,6%, Kokosblütenzucker*, Kokosmilchpulver* 1,9%

 

*aus ökologischem Anbau
** aus bio-zertifizierter Wildsammlung

Alle Geschmacksrichtungen gibt es im Naturkostfachhandel, in Reformhäusern und in unserem Onlineshop.



Kommentare

Keine Antworten zu “Käffchen? – Szenen aus dem Alltag”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.